Denken wir die Krankenhausprozesse neu

Covid-19 verändert nicht nur unsere tägliche Arbeitswelt – das mobile Arbeiten ist in der Zwischenzeit für die meisten von uns gut erprobt und das Equipment steht.

Um die Wirtschaft in allen Bereichen wieder in Fahrt zu setzten, rufen die Politiker die Unternehmen auf, direkte Vorschläge zum Schutz der BürgerInnen, der MitarbeiterInnen sprich der gesamten Bevölkerung zu entwickeln. Jetzt ist es an der Zeit die Prozesse im Krankenhaus ebenso neu zu denken! Hier meine Vorschläge:

  • Das online check in kann perfekt die Aufnahme ersetzen – und schon haben wir einen potentiellen Kontakt weniger.
  • Die Unterlagen sind alle online verfügbar und die OP Aufklärung erfolgt in Form des Webinars – wieder ein Kontakt gespart.
  • Die Zimmerzuweisung erfolgt online – über das Portal wo auch die Aufnahme eingegeben worden ist. Keine Illusion – es ist bereits heute möglich – wenn man will.
  • Die Planung der einzelnen Untersuchungsschritte erfolgt online – der Patient wird stets aktuell informiert und kann (soweit möglich) selbstständig dort hingehen. Die verbesserte Ressourcenplanung ermöglicht einen Zeitvorteil.
  • Alle Unterlagen werden online gespeichert und stehen allen Beteiligten und (!) dem Patienten aktuell zur Verfügung.
  • Die Speisenbestellung erfolgt ebenso online.

Dies nur als kleiner Auszug der Möglichkeiten…

Online

7 + 2 =

Mit Absenden des Formulares erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Was brauchen wir dazu?

Was wir dazu brauchen? Apps die es schon gibt. Offene Schnittstellen im KIS – auch hier passiert gerade viel. 

Und Mut! Mut zur Veränderung. Mut, etwas völlig neu zu denken. Lassen Sie uns gemeinsam mutig werden und aus der Covid-19-Krise eine große Chance werden!